Fandom


K
(Überarbeitung des bereits vorhanden Texts und Ergänzung einiger Fakten.)
 
Zeile 1: Zeile 1:
"Man möchte nicht, dass jemand im Land merkt, wozu diese schweizerische Armee tatsächlich da ist. Eine Bundessicherheitspolizei, wie Bundesrat Fugler sie wünscht, das konnte man dem Volk nicht aufschwatzen. Also geht's nicht ohne Hochrüstung der Armee, Jonas, damit du sie nicht als eine Bundessicherheitspolizei erkennst."<ref>Max Frisch: ''Schweiz ohne Armee? Ein Palaver''. Suhrkamp: Frankfurt am Main 1992, S. 40.</ref>
+
Kurt Furgler war von 1955 bis 1971 Mitglied im Nationalrat, wobei er im Jahre 1963 als Präsident der CVP amtierte. Furgler wuchs in St. Gallen auf und erreichte den Rang eines Brigardiers in der schweizer Armee, Er starb mit 84 Jahren als Folge eines Herzversagens. 1971 trat Furgler dem Bundesrat bei wo er bis ins Jahr 1986 das Justiz- und Polizeidepartement übernahm. Furgler schaffte es mehreremale zum Bundespräsidenten gewählt zu werden, dies gelang im in den Jahren 1977, 1981 und 1985, wobei er in den Jahren 1976, 1980 und 1984 lediglich als Vizepräsident agierte.<ref>https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Furgler</ref><references />
 
[Text]
 
<references />
 

Aktuelle Version vom 15. November 2018, 20:42 Uhr

Kurt Furgler war von 1955 bis 1971 Mitglied im Nationalrat, wobei er im Jahre 1963 als Präsident der CVP amtierte. Furgler wuchs in St. Gallen auf und erreichte den Rang eines Brigardiers in der schweizer Armee, Er starb mit 84 Jahren als Folge eines Herzversagens. 1971 trat Furgler dem Bundesrat bei wo er bis ins Jahr 1986 das Justiz- und Polizeidepartement übernahm. Furgler schaffte es mehreremale zum Bundespräsidenten gewählt zu werden, dies gelang im in den Jahren 1977, 1981 und 1985, wobei er in den Jahren 1976, 1980 und 1984 lediglich als Vizepräsident agierte.[1]
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Furgler
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.